PGR-Wahl

 

PGR-Wahl

Pfarrgemeinderatswahl:

Am Wochenende 6./7. November finden die Kirchenvorstands- und Pfarrgemeinderatswahl statt.

Unser künftiger Pfarrgemeinderat setzt sich aus 8 gewählten Mitgliedern, dem Pfarrer als geborenem Mitglied mit Stimmrecht, sowie drei weiteren Mitgliedern des Pastoralteams mit beratender Stimme zusammen. Entsprechend der Wahlordnung hat der Pfarrgemeinderat inzwischen festgelegt, dass es vier Wahlbereiche gibt, die den Gebieten der Ortsgemeinden entsprechen. Jede/r Kandidat/in legt mit der Kandidatur fest, für welchen Wahlbereich er/sie kandidiert. Es gibt für die Wahl einen einheitlichen Stimmzettel für die gesamte Pfarrei, der in allen Wahlbereichen genutzt wird. Auf dem Stimmzettel sind alle Kandidaten, nach Wahlbezirk geordnet, alphabetisch aufgeführt. Jeder Wahlberechtigte kann bis zu acht Stimmen abgeben. Wahlberechtigt sind alle Katholiken, die am Wahltag das 14. Lebensjahr vollendet und ihren Wohnsitz im Seelsorgebereich haben. Es können auch außerhalb des Seelsorgebereichs wohnende Katholiken aktives und passives Wahlrecht ausüben, wenn sie am kirchlichen Leben im Seelsorgebereich aktiv Anteil nehmen. Wer also nicht in unserem Seelsorgebereich wohnt, sich bei uns aber engagiert und daher auch an der Pfarrgemeinderatswahl teilnehmen möchte, kann einen entsprechenden Antrag ausfüllen, der in den Kirchen ausliegt oder im Pastoralbüro erhältlich ist.

Der Wahlausschuss des Pfarrgemeinderats schlägt Kandidaten für die PGR-Wahl vor, die Sie der Kandidaten-Vorschlagsliste entnehmen können, die ab dem 6. September 2021 aushängt. Ergänzungsvorschläge können bis zum 19. September 2021 eingereicht werden. Für Ergänzungsvorschläge sind mindestens 20 Unterschriften von Wahlberechtigten erforderlich.

Wahlvorschlag des PGR-Wahlausschusses

 

KV-Wahl: Wer darf den Kirchenvorstand wählen?

 

Alle Personen, die mindestens 18 Jahre alt sind und in unserer Pfarrei wohnen, dürfen am 6./7. November 2021 unseren Kirchenvorstand wählen.