PGR-Wahl

Pfarrgemeinderatswahl:
Gemäß der Genehmigung durch den Erzbischof von Köln findet die Pfarrgemeinderatswahl für unsere Pfarrei am 16./17. Juni statt. Unser künftiger Pfarrgemeinderat setzt sich aus 8 gewählten Mitgliedern, dem Pfarrer als geborenem Mitglied mit Stimmrecht sowie allen weiteren Mitgliedern des Pastoralteams mit beratender Stimme zusammen.
Entsprechend der Wahlordnung hat der Pfarrgemeinderat inzwischen festgelegt, dass es vier Wahlbereiche gibt, die den Gebieten der Ortsgemeinden entsprechen. Jede/r Kandidat/in legt mit der Kandidatur fest, für welchen Wahlbereich er/sie kandidiert, und verpflichtet sich, im entsprechenden Ortsausschuss mitzuarbeiten. Wahlausschuss und Ortsausschüsse arbeiten bei der Kandidatensuche zusammen.
Es gibt für die Wahl einen einheitlichen Stimmzettel für die gesamte Pfarrei, der in allen Wahlbereichen genutzt wird. Auf dem Stimmzettel sind alle Kandidaten, nach Wahlbezirk geordnet, alphabetisch aufgeführt. Jeder Wahlberechtigte kann bis zu acht Stimmen abgeben.
Gewählt sind aus jedem Wahlbereich jene zwei Personen, die die meisten Stimmen erhalten haben. Sollten sich in den Ortsgemeinden nur zwei Kandidaten zur Verfügung stellen, werden diese durch die Wahl bestätigt. Wahlberechtigt sind alle Katholiken, die am Wahltag das 14. Lebensjahr vollendet und ihren Wohnsitz im Seelsorgebereich haben. Wählbar sind alle Wahlberechtigten, die am Wahltag das 16. Lebensjahr vollendet und die ihren Wohnsitz im Seelsorgebereich haben. Sie sollten das Sakrament der Firmung empfangen haben.
Es können auch außerhalb des Seelsorgebereichs wohnende Katholiken aktives und passives Wahlrecht ausüben, wenn sie am kirchlichen Leben im Seelsorgebereich aktiv Anteil nehmen. Wer also nicht in unserem Seelsorgebereich wohnt, sich bei uns aber engagiert und daher auch an der Pfarrgemeinderatswahl teilnehmen möchte, muss sich an sein Wohnpfarramt wenden und sich aus der dortigen Wählerliste der offiziellen Pfarrgemeinderatswahl des Erzbistums von November 2017 streichen lassen und eine entsprechende Bestätigung des Wohnpfarramtes beibringen. Diese Bestätigung muss einem schriftlichen Antrag auf Aufnahme in das Wählerverzeichnis unserer Pfarrei beigefügt werden, der an den Wahlausschuss z.Hd. Pfarrer Hennes zu richten ist.

 

Der Wahlausschuss schlägt folgende Kandidaten für die PGR-Wahl vor:
Wahlbereich St. Andreas: Klaus Bornewasser, Klaus Buschmann
Wahlbereich St. Lambertus: Dr. Thomas Baehring, Kirsten Breitenfeldt
Wahlbereich St. Mariä Empfängnis: Sascha van den Broek, Anneliese Buntenbroich
Wahlbereich St. Maximilian: Felizitas Marx, Sebastian Monzkowski

 

Ergänzungsvorschläge können bis zum 13. Mai 2018 beim Wahlausschuss formlos eingereicht werden. Für Ergänzungsvorschläge sind mindestens 20 Unterschriften von Wahlberechtigten erforderlich. Die Voraussetzungen für die Kandidatur sind zu beachten. Bitte beachten Sie die ausführlichen Informationen im Schaukasten, vor allem den ausführlichen Wahlvorschlag des Wahlausschusses.
 
 
Hier finden Sie den

 

Wahlvorschlag des Wahlausschusses vom 27. April 2018